Sie sind hier: Start Rat Großübung der „Blaulichtorganisationen“

Großübung der „Blaulichtorganisationen“

Über 300 Einsatzkräfte bei Szenario auf der Ruhrbrücke am Harkortsee

Bei einem illegalen Autorennen gerät ein PKW auf die Bahnschienen und wird von einem Zug erfasst.
Ein Toter, mehr als 20 zum Teil schwerstverletzte sowie traumatisierte Personen wurden von Realistischen Unfalldarstellern gemimt. Dieses Szenario erwartete die Feuerwehr, den Rettungsdienst des Kreises, die Polizei, die DLRG und das THW bei einer Großübung auf der Ruhrbrücke. Mehr als 70 Fahrzeuge waren an dieser Übung beteiligt. Schweres Gerät wurde eingesetzt um die Insassen des PKW´S zu befreien. Ein Helikopter zum Abtransport der schwerstverletzten landete in der Nähe der Brücke.


Ein Polizeihubschrauber war zur Aufklärung aus der Luft im Einsatz. Von der Einsatzleitstelle, die auf dem Schulhof und im Gebäude der Realschule stationiert war, wurde die Großübung koordiniert. Es war eine Übung, die es in dieser Größenordnung in Wetter noch nie gegeben hat.

Den Einsatzkräften sowie den Organisatoren und allen Beteiligten gilt ein großes Lob und Anerkennung ihrer Arbeit auszusprechen.

© CDU Wetter (Ruhr) 2017