Sie sind hier: Start Rat Die 7 Antworten der CDU Wetter (Ruhr) auf eine Anfrage der...

Die 7 Antworten der CDU Wetter (Ruhr) auf eine Anfrage der Westfälischen Rundschau



1. Wie sicher sind die Standorte der Grundschulen?

Nach dem Schulgutachten sind alle Standorte zunächst sicher, einige Grundschulen werden allerdings einzügig werden, wenn dass Schulwahlverfahren der Eltern sich nicht ändert.


2. Soll es eine Gesamtschule geben und muss dafür die Realschule auslaufen?

Die Realschule ist eine gute verlässliche Schule, die eine solide Grundlage für alle weiteren Bildungsgänge liefert. Wir werden uns mit aller Kraft für Ihre Erhaltung einsetzen.


3. Wie geht es mit der unteren Kaiserstraße weiter, wenn das Einkaufszentrum da ist?

Wir wollen die untere Kaiserstraße gemeinsam mit den Anliegern neu gestalten, um einen Ort mit Aufenthaltsqualität zu schaffen. Um finanzielle Hilfen vom Land wollen wir uns bemühen.


4. Wird künftig auch im Sportbereich gespart?

Im Sportbereich engagieren sich viele Menschen ehrenamtlich. Diesen Einsatz werden wir nicht noch mit zusätzlichen Gebühren belasten. Erneuerungsmaßnahmen müssen aus der Sportpauschale finanzierbar sein.


5. Weniger Kinder – mehr Alte: Was soll passieren?

Wir müssen die Auswirkungen des demografischen Wandels berücksichtigen und die Entscheidungen der nächsten Jahre danach ausrichten. Wir wollen verstärkt um den Zuzug junger Familien werben.


6. Was hat Vorrang am Stork: die Natur oder Arbeitsplätze?

Die Erschließung des Gewerbegebietes ist wirtschaftlich unvernünftig und stellt einen erheblichen Eingriff in die Natur dar. Dazu geben wir nicht unsere Zustimmung.


7. Wie soll’s am Harkortberg weiter gehen? 

Ein Verkehrsgutachten für Alt-Wetter muss erstellt werden, um nach der Fertigstellung der Ruhrbrücke die geeigneten Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssituation treffen zu können.

© CDU Wetter (Ruhr) 2017